Auszug aus der Satzung:


§2 Zweck des Vereins, Vermögensbildung


1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2. Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugendhilfe, die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Zwecke. 

3. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Förderung, Vermittlung, Organisation oder Durchführung von Workshops, Bildungsmaßnahmen und Veranstaltungen, sowie Förderung sportlicher, musikalischer und tänzerischer Übungen und Leistungen im Hinblick auf die künstlerische Entwicklung, die Bildung und Persönlichkeitsentwicklung sowie die Unterstützung caritativer Zwecke.

4. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

5. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

6. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.